RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - II-Mannschaft

Meister

Sieg gegen Rehling im letzten Punktspiel

"Moasta sam ma"

12.06.24 13:27 (tom) Eine Woche ist bereits vergangen seit dem letzten Spiel gegen Rehling und dem damit verbundenen Aufstieg der Aindlinger Zweiten in die Kreisklasse. Die Spieler feierten den Aufstieg ausgiebig und erlebten die ein oder andere Nacht mit wenig Schlaf.

Im Spiel gegen Rehling waren die Karten klar verteilt. Aindling musste den Sieg holen, die Derbygästen versuchten mit aller Macht den Gastgebern ein Bein zu stellen. Aindling war auch klar spielbestimmend, doch sie zeigten nicht die nötige Durchschlagskraft wie im vergangenen Spiel in Rinnenthal.
Zudem hatte Rehling mit dem Ex-Aindlinger Tom Schmid, der eigentlich Feldspieler ist, einen super Torwart im Tor. Er parierte in den ersten 30 Minuten die ein oder andere Chance der Gastgeber super. So dauerte es bis zu 35ten Minute, als "Doggo" Elias Jakob Markus Kurz mit einem weiten Pass bediente und dieser Keeper Schmid keine Chance ließ.
Herb musste in der Halbzeit wegen Seitenstechen den Platz verlassen, sein Ersatz Bader wirbelte auf der rechten Seite die Abwehr in Halbzeit 2 durcheinander. Die Gäste versuchten nochmal alles, aber die gut gestaffelte Abwehr konnte sie vom Tor fern halten. Als Kurz dann im Sechzehner gefällt wurde, verwandelte er selbst den Elfmeter zum vorentscheidenden 2:0. Jetzt wussten alle im gut gefüllten Stadion, die Aindlinger sind auf der Spur und auf dem besten Weg zur Meisterschaft. Nach einem Flankenball von "Tiger" Ettinger und einern Verlängerung von Schön, drückte Alex Dauber den Ball zum 3:0 über die Linie. Jetzt hätte es sogar noch ein Schützenfest werden können, die Gäste gaben sich geschlagen. Das schönste Tor des Tages erzielte "Kunsttorschütze" Kurz, der den Ball mit dem Außenrist in den Winkel zum 4:0 zirkelte. Den Schlusspunkt setzte "Bauchnabelschlürfer" Dauber nach einem abgeprallten Ball von "Hüttchenspieler" Kogelmann. Die Auswechselspieler (u.a. "Cessna" Matze) standen schon parat. Der gut leitende Schiri pfiff gar nicht mehr an und der Jubel kannte keine Grenzen mehr. FREUDE, FEIERN, GESÄNGE, BIERDUSCHEN, alles war dabei...

Endlich war es vollbracht, der Aufstieg der Ettinger/Baur Elf nach zwei knapp verpassten Versuchen in den vergangenen Jahren.

Nachdem die Jungs ausgiebig im Sportheim feierten, ging es am nächsten Tag sofort mit einem Weißwurstfrühschoppen weiter, bevor eine Reisegruppe auch noch 2 Tage MALLE unsicher machte. Die Karibiknight in Doadaweis durfte natürlich nicht fehlen. Das habt ihr euch regelrecht verdient. Man sollte feiern, so wie es kommt.

Zum Abschluss ist eine Aufstiegsfeier geplant. Details werden in naher Zukunft bekannt gegeben.

Artikel wurde erstellt von Thomas Grammer
411 x gelesen | 8 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Meistertrainer
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...