RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - C1-Jugend

Meisterschaft vorzeitig gesichert! :)

FC Stätzling 2 - SG Aindling 2:3 (1:1)

26.06.23 22:02 (mr) Unsere C1-Mannschaft der SG Aindling/Petersdorf/Stotzard/Rehling hat bei noch zwei ausstehenden Partien die Meisterschaft in der Kreisliga vorzeitig perfekt gemacht. Dabei reichte ein knapper 3 : 2 – Sieg bei der U 14 des FC Stätzling.

Der Sieg ist umso höher anzurechnen, da mit Wolfgang Jakob, Bastian Seemüller, Simon Lechner, Simon Meyer, Julius Thoms und Lukas Pettinger gleich sechs Spieler aufgrund einer Klassenfahrt nach England nicht zur Verfügung standen. Hannes Kraus musste krankheitsbedingt kurzfristig absagen, Torhüter Matthias Jung ist verletzt. Somit konnte sich Max Lichtenstern im Tor beweisen. Ebenfalls in der Anfangsformation standen Benedikt Schuhmacher im rechten Mittelfeld, Anton Lechner auf der 10er-Position und Quirin Golling im Sturm.
Nach Vorarbeit von Benedikt Schuhmacher hatte Quirin Golling eine erste gute Einschussmöglichkeit liegen gelassen (8. Minute). Kurz darauf konnte sich Max Lichtenstern auszeichnen. Er hielt einen Foulelfmeter (9.). Eine Zeigerumdrehung konnte unser Team den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen und Stätzling ging mit 1 : 0 in Führung. In der 25. Minute wurde Quirin Golling von Luis Seemüller angespielt. Der Stätzlinger Torwart kam einen Tick schneller an den Ball und konnte klären. Kurz darauf schoss Mika Reinthaler den gegnerischen Goalkeeper warm. Beide Fernschüsse wurden zur Ecke abgewehrt. In der 28. Minute dann der Ausgleich zum 1 : 1: Wie an der Schnur gezogen schlug der Hammer von Mika Reinthaler aus 20 Metern im Tor ein. Abermals Mika Reinthaler traf kurz nach der Halbzeit zur 2 : 1-Führung (37.). Ein Kopfball von Florian Schäffer verfehlte das Ziel (50.). Nach Freistoß von Mika Reinthaler hatte Benedikt Schmid mit seinem Kopfball Pech (55.). Einen strammen Schuss von Paul Rott konnte der Torwart der Stätzlinger nur abklatschen. Der eingewechselte Quirin Strobl staubte zum 3 : 1 ab (60.). Spannend wurde es noch einmal, da eine Zeigerumdrehung später Stätzling verkürzte.
Groß war der Jubel nach dem Abpfiff: Wir sind Meister!

Es spielten und trafen:
Max Lichtenstern, Luis Seemüller, Veit Gamperl, Christoph Seizmair, Benedikt Schmid, Paul Rott, Florian Schäffer, Quirin Golling, Mika Reinthaler (2), Benedikt Schuhmacher, Quirin Strobl (1), Anton Lechner, Sebastian Strobl, Jonas Weishaupt, Elias Scheel

Artikel wurde erstellt von Markus Rott
135 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...