RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - C1-Jugend

FC Affing - TSV Aindling 4:3 (1:1)

In 3 Minuten das Spiel verloren

02.11.08 09:57 (fw) Die C-Jugendlichen verloren das Spiel in Affing innerhalb von 3 Minuten. In der 35. Spielminute mit dem Halbzeitpfiff glichen die Affinger die Führung des TSV aus. In der 36. Spielminute nach Wiederanpfiff gingen die Affinger gleich nach dem Anspiel mit 2:1 in Führung und erhöhten 1 Minute später, wiederum unmittelbar nach dem Anspiel auf 3:1, womit das Spiel gelaufen war.

Die erste Spielhälfte verlief ausgeglichen und der TSV ging nach einem Abwehrfehler und Traumpass von Dauber Alexander auf Sebastian Schmidt durch diesen mit 1:0 in Führung. Die Affinger drängten dann, insbesondere die letzten 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff auf den Ausgleich. In der letzten Spielminute vor der Pause kamen die Affinger zu 3 Eckbällen in Folge, da die TSV´ler den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten. So kam es wie es kommen musste und die Affinger konnten mit dem Halbzeitpfiff ausgleichen. Wie im letzten Spiel gegen Kissing kam einer der kleinsten auf dem Platz völlig freistehend zum Kopfball und glich aus. Dennis Schneider blieb stehen und schaute dem Torschützen zu, zudem blieb Torwart Birkmeir wie angewurzelt stehen anstatt den Ball im 5-m Raum wegzuboxen.

Gleich nach Wiederanpfiff verloren die TSV´ler unmittelbar nach dem Anstoß den Ball, die Affinger kombinierten kurz, dann ein Weitschuss den der Torwart abprallen ließ und die kleine Nr. 6 konnte unbedrängt einschieben. Der ansonsten in der 1. HZ sehr gut spielende Marco Lukasch schaute nur zu anstatt seinen Gegenspieler daran zu hindern, aber auch der Rest der Mannschaft war wohl mit den Gedanken noch in der Kabine. Dasselbe Spiel nach dem Anstoß, Ballverlust und man ließ den Gegner kombinieren der die Gelegenheit in der 37. Spielminute zum 3:1 nutzte. Langsam merkten die TSV´ler dass die Halbzeit vorbei war und sie stemmten sich wenigstens gegen die drohende Niederlage. Hoffnung keimte auf als Maxi Stoll den Anschlußtreffer zum 2:3 erzielte. Aber wiederum ein unnötiger Ballverlust führte zum 2:4. Ergebniskorrektur dann kurz vor dem Abpfiff als Dennis Schneider zum 3:4 verkürzte.

Der Sieg der Affinger war verdient, denn die TSV´ler zeigten während dem ganzen Spiel keine einzige Kombination über mehr als 1 Station, wollten eher durch Einzelaktionen glänzen und mit dem Kopf durch die Wand, ließen den Gegner im Mittelfeld ohne Gegenwehr kombinieren (standen viel zu weit weg vom Gegner) und gewannen in den seltensten Fällen einen Zweikampf. Die komplette Mannschaft spielte weit unter ihren Möglichkeiten, einzig Maxi Stoll erreichte Normalform und mit Abstrichen in der 1. HZ noch Marco Lukasch.

Nächsten Freitag gehts zum Spitzenreiter Hollenbach, wo es mit so einer Leistung wohl eine Klatsche geben wird.

Artikel wurde erstellt von Fritz Wilhelm
479 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...