RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Volleyball

Erfolgreicher Saisonauftakt der 1. Damenmannschaft

Doppelsieg in Gosheim

04.10.14 13:44 (sn) Nach einer kurzen und von Ausfällen geprägten Vorbereitung stand am 04.10.2014 für die 1. Volleyballdamenmannschaft der 1. Spieltag gegen Gosheim und Marktoffingen V an.

Entsprechend holprig verlief der 1. Satz gegen die gastgebenden Gosheimer, der jedoch trotzdem 25:15 gewonnen werden konnte. Dem folgte ein Satz zum vergessen (18:25): Der nach wie vor hohen Fehlerquote fügten die Lechrainerinnen mangelnde Chancenauswertung und die Gegnerinnen etliche Zufallspunkte hinzu. Die so wachgerüttelten Aindlingerinnen zeigten in den folgenden zwei Durchgängen die vom Trainer eingeforderte Konzentration und brachte das Spiel mit 25:8 und 25:10 zu einem schnellen Ende. Das erstmals eingesetzte "Küken" der Mannschaft, die 19jährige Jessica Wolf, deutete dabei das in ihr schlummernde Talent an.

Im anschließenden Spiel der Gastgeberinnen gegen Aufstiegsmitfavorit Marktoffingen V wurde deutlich, was für ein schwerer Brocken für die Abschlussbegegnung anstand. Die Jugendmannschaft des Regionalligisten überzeugte beim 3:0 Sieg mit sicherem Aufbauspiel und druckvollen Offensivaktionen.

Die hervorragend ausgebildeten Marktoffinger zeigten dann gleich ihr Können. Trotz guten Stellungs- und Angriffsspiel konnten gegen die übermächtig wirkenden Gegnerinnen keine Mittel gefunden werden ein Punkteplus zu erzielen (17:25). Auch der 2. Satz ging nach aufopferungsvollen Einsatz mit 21:25 an das selbstbewusst auftretende Jugendteam. Alle, die das Endergebnis vorwegnahmen, hatten allerdings nicht mit dem Kampfgeist der Aindlinger Damen gerechnet. Die von Libera S. Narr organisierte Feldabwehr brachte nunmehr selbst schärfste Angriffsschläge zielsicher zu Chefstellerin A. Narr, während die Außenangreiferinnen Ch. Haas und S. Peller die wenigen Lücken in der Feldverteidigung fanden. Auch die Mittelblockerinnen setzten beim 25:20 Satzgewinn erstmals entscheidende Akzente. Ebenso verlief der 4. Satz gegen sichtlich nervöser werdende Marktoffinger mit 25:17.
Der alles entscheidende Finaldurchgang war ein Spiegelbild der ersten vier Sätze: Marktoffingen erarbeitete sich schnell einen Vorsprung, den Aindling nach und nach aufholte. Die endgültige Wende brachte ein spektakulärer Block von C. Riedlberger zum 7:7, dem kurz darauf die erstmalige Führung folgte, die bis zum vielumjubelten 15:11 Matchgewinn nicht mehr hergegeben wurde.
Bis spät in die Nacht feierte das Team den nicht für möglich gehaltenen Sieg.

Für Aindling spielten:
Ariane Baur, Christina Haas, Veronika Heinrich, Angelina und Stefanie Narr, Simone Peller, Claudia
Riedlberger, Jessica Wolf

Artikel wurde erstellt von Stefanie Narr
390 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...