RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - A1-Jugend

U19 Landesliga Süd

Punktrundenstart in der Landesliga Süd

Fünfwöchige Vorbereitungszeit endet erfolgreich

03.09.13 14:39 (jg) Am Samstag, den 07.09.2013, startet die U19 des TSV Aindling nach dem Abstieg aus der Bayernliga in die Punktrunde der Landesliga Süd. Gegner ist der hoch einzuschätzende FC Gundelfingen. Beginn ist in Gundelfingen um 11.00 Uhr.

Der neue Trainer Heiko Plischke und Joachim Grammer bildeten in der fünfwöchigen Vorbereitungszeit aus dem jungen Kader eine homogene Mannschaft. Was in ihnen steckt, zeigten die Burschen bereits in vielen Trainingseinheiten und Freundschaftsspielen.

Zum Auftakt spielte man zu Hause gegen eine Auswahl aus Bad Aibling 1:1. Den Ausgleich erzielte Matthais Benesch.

Gegen die U19 des FC Augsburg musste man eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Durch zwei unnötige Treffer in der ersten Halbzeit lag man schnell mit 0:2 im Rückstand. Kurz nach der Pause erzielte Tobias Müller das 1:2. Leider wurden gute Möglichkeiten zum Ausgleich vergeben. Der FC Augsburg nützte seine Chancen besser und erzielte Mitte der zweiten Halbzeit den 3:1 Endstand.

Im dreitägigen Trainingslager in Dinkelscherben wurde sehr viel trainiert und auch zwei Freundschaftsspiele ausgetragen. Gegen den in der Kreisliga spielenden Dinkelscherben gewann man 7:1. Die Tore erzielten Walter Valentin (3), Burghard David (2), Steger Matthias (1) und Benesch Mathias (1). Im darauf folgenden Tag spielte man in Täfertingen gegen die JFG Lohwald und man gewann bei strömenden Regen hoch mit 12:0 Toren. Die Tore teilten sich Rembeck Tobias (3), Benesch Mathias (3), Walter Valentin (3), jeweils 1 Tor: Schweizer Manuel, Aktas Kadir, Hartwig Mike.

Des Weiteren kickte man in Oberweikertshofen und siegte trotz schwerer Füße nach dem Trainingslager sicher mit 3:0 Toren: Müller Tobias, Schuster Matthias, Steger Matthias.

Ein weiteres Spiel folgte gegen die hart einsteigenden Türkspor Spieler aus Augsburg. Hier musste man sich mit einem 3:3 zufrieden geben. Auf dem kleinen Platz wurde zu umständlich agiert und musste nach einer 3:0 Führung noch den Ausgleich hinnehmen. Die Treffer erzielten Manuel Schweizer (2) und Gabriel Önat (1).

Im letzten Vorbereitungsspiel gegen den FC Ingolstadt 04 konnte man nach einer engagierten Leistung ein gerechtes und verdientes 2:2 Unentschieden erreichen. Valentin Huber staubte nach guter Vorarbeit von Matthias Steger zur 1:0 Führung ab. Eine Unaufmerksamkeit nützten die Ingolstädter in der 34. Min. aus 6 m zum 1:1 Ausgleich. In der 66. MIn. erzielte Manuel Tutschka mit einem tollen Lupfer aus 20 m erneut die Führung zum 2:1. Kurze Zeit später hätte er sogar das Spiel entscheiden können. Nach toller Vorarbeit von Manuel Schweizer verfehlte sein Schuss leider das Tor. So musste man in der Schlussminute noch einen unnötigen Foulelfmeter hinnehmen, der den Endstand zum 2:2 bedeutete.

Das Auftaktprogramm in der Landesliga Süd gegen den FC Gundelfingen auswärts und die TSG Thannhausen zu Hause ist enorm schwer. Das Ziel des Trainergespanns Heiko Plischke und Joachim Grammer ist ein gesicherter Tabellen-Mittelplatz. Um die Punkte für dieses Ziel in der schweren Liga zu erreichen, ist der gesamte Kader gefordert.

Artikel wurde erstellt von Joachim Grammer
572 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...