RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - A1-Jugend

TSV Aindling - TSV Friedberg 6:3 (2:0)

Sieg im Landkreisderby gegen den TSV Friedberg

16.04.11 11:25 (jg) Mit einer überzeugenden Leistung siegte Aindling verdient mit 6:3 Toren gegen den TSV Friedberg. Die Aindlinger Mannschaft präsentierte sich im Stadion hervorragend und ließ keinen Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen wird.

Nur eine 10-minütige Auszeit nahmen sich die Gastgeber und Friedberg nutzte dies auch prompt zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Aus einer sicheren Abwehr und dem überragenden Daniel Söllner als Antreiber und mit den sehr beweglichen Angreifern Florian Wenger und Serkan Örnek hatte Friedberg nur wenig dagegen zu stellen. Schon in der 15. Min. spielte Daniel Söllner einen Traumpass auf Florian Wenger und dieser nutzte dies überlegt zum 1:0. Simon Adldinger hatte nach einem Söllner Freistoß mit einem Kopfball an den Innenposten Pech. Glück hatte Friedberg in der 27. Min. als sie 3 mal hintereinander den Ball vor dem Tor abblocken konnten. Nach einem Söllner-Schuss konnte Simon Adldinger den Nachschuss nicht verwerten. Eine Minute vor der Pause folgte das 2:0 durch Alexander Scheifel. Florian Wenger bediente Alex Benesch und dieser legte für Alex Scheifel auf, der aus 10 m erfolgreich war.

Drei große Chancen ließ man nach der Pause aus und stärkte dadurch Friedberg und somit kamen sie nach einem Konter in der 56. Min. zum Anschlusstrreffer. Nun begann die 10-minütige Leidenszeit für die Trainer. Raphael Wittkopf vergab nochmals eine Großchance in der 68. Min. Nach 70 Min. war es dann soweit und Friedberg kam zum 2:2 Ausgleich, das ihnen auch leicht gemacht wurde. Darauf besann sich die Heimmannschaft und wollte den Sieg. Sebastian Harler donnerte in der 75. Min. aus 16 m halbrechter Position das Leder in die Maschen zur 3:2 Führung. Von nun an war man nicht mehr zu halten und Florian Wenger hob einen Abpraller in der 83. Min. zum 4:2 ins Netz. Serkan Örnek krönte seine gute Leistung in der 85. Min. mit dem 5:2. Eine Ergebniskorrektur schaffte Friedberg in der 87. Min., als sie einen Foulelfmeter, den Sven Wernberger verschuldete, zum 5:3 verwandelten. Raphael Wittkopf setzte in der 89. Min. mit einem Freistoß zum 6:3 den Schlusspunikt.

Wiederum eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft. Das nächste Spiel findet nach Ostern gegen den Verfolger FC Sonthofen statt.

Aufstellung:
Tor, Sven Wernberger. Rahpael Wittkopf, Sebastian Harler, Lukas Angermeier, Johannes Fehrer,
Alexander Scheifel, Daniel Söllner, Simon Adldinger, (ab 75. Min. Simon Haas), Alexander
Benesch, (ab 56. Min. Robert Brodowski), Florian Wenger, (ab 85. Min. Angelo Saad
Hintermayer), Serkan Örnek.

Artikel wurde erstellt von Joachim Grammer
869 x gelesen | 2 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...