RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - B1-Jugend

Sebastian Steck verwandelt sicher

TSV Aindling - TSV Friedberg 3:0 (1:0)

Der TSV Friedberg der erwartet unangenehme Gegner

21.09.10 21:24 (thse) Das Derby gegen den TSV Friedberg war eine hart umkämpfte Partie. Die Gäste standen sehr tief und versuchten mit langen Bällen ihre schnellen Spitzen in Szene zusetzen. Nach 3.min. bereits ein Ausrufezeichen unserer Mannschaft.

Sebastian Brodowski setzte sich am rechten Flügel gegen zwei Gegenspieler durch, doch die scharfe Hereingabe fand keinen Abnehmer. Nach einer Viertelstunde konnte Moritz Schmidmeir nach einem Sololauf nur noch mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sebastian Steck sicher zur 1:0 Führung.
In der 22.min. die erste Möglichkeit der Gäste, nachdem Florian Peischl einen Ball fallen ließ, köpfte ein Friedberger den Ball knapp am Tor vorbei. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und hatten in der 28.min. Pech, als ein Ball von der rechten Seite nur knapp am langen Eck vorbeikullerte.
Anschließend war unsere Mannschaft wieder am Drücker. Bei einem Schuß von Michael Schäffler (33 min.) hatte der Gästeschlußmann große Probleme und konnte den Ball gerade noch vor der Torlinie klären. Zwei Zeigerumdrehungen später hatte Sebastian Brodowski die große Chance zum 2:0, doch er brachte den Ball freistehend nicht unter Kontrolle. Mit dem Halbzeitpfiff köpfte wiederum Sebastian Brodowski eine Flanke von Thomas Wolf knapp am Tor vorbei.

Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste besser aus der Kabine. In der 43.min. lief ein Gästestürmer alleine aufs Tor zu, doch Florian Peischl konnte den Lupfer parieren.
Michael Schäffler gelang nach 48.min. die 2:0 Führung. Sein Schuß aus 25 Metern wurde unhaltbar für den Torwart abgefälscht. Jetzt hatte die Mannschaft die Gäste wieder im Griff und man erspielte sich weitere gute Gelegenheiten. Die beste davon vergab Sebastian Steck nach Vorarbeit von Manuel Schweizer(57.min.). In der 59.min. hatten die Gäste nach einem Lattentreffer die große Chance zum Anschlußtreffer, doch den ins Feld zurückspringenden Ball setzten die Gäste neben das Tor.
Die endgültige Entscheidung in der 63. Spielminute. Eine gute Kombination über Angelo Hintermayer und Sebastian Steck nutzte der eingewechselte Christian Bernhardt zum 3:0. Danach setze Christian Bernhardt ein Zusammenspiel über Moritz Schmidmeir und Daniel Jacobi an den Pfosten (66.min.). Die letzte Möglichkeit des Spiel hatte wieder Christian Bernhardt, als er mit einem Strafstoß am Torwart scheiterte (Daniel Jacobi wurde gefoult).

Aufstellung:
Florian Peischl, Max Stoll, Thomas Wolf, Moritz Schmidmeir, Angelo Hintermayer, Michael Schäffler, Simon Haas, Sebastian Steck (Markus Wagner 70.min.), Mathias Meisinger (Daniel Jacobi 55.min.), Manuel Schweizer, Sebastian Brodowski (Christian Bernhardt 62.min.).

Artikel wurde erstellt von Thomas Seizmair
1842 x gelesen | 12 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...