RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - D1-Jugend

Johannes freut sich über Raphaels zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleichstreffer

TSV Aindling - SV Ottmaring 2:4 (1:1)

Pokalaus für Aindlings U-13 gegen Ottmaring

20.04.10 19:21 (habi/jj) In der ersten Halbzeit sah es nicht nach einem Ausscheiden für Aindling aus. Von Beginn an spielten die Gastgeber gezielt nach vorne. Doch die Abwehr der Gäste ließ sich noch nicht überwinden. Aber in der 10. Minute durften die Aindlinger Zuschauer jubeln.

Mit einem klasse Zuspiel vom guten Libero Julian Schneider, ging Torjäger Raffi Hegenauer auf und davon, und ließ dem Torwart der Gäste mit seinem Flachschuss keine Chance. Immer wieder tauchten Aindlings Offensivkräfte gefährlich vor dem Tor der Ottmaringer auf.

Erstmals in der 22. Minute musste Torwart Lucas Burger einen Konter abwehren. Eine große Möglichkeit zum zweiten Tor hatte Max Gradl. Raphael Hegenauer setzte sich auf der linken Seite durch, sein Zuspiel knallte Maxl ans Lattenkreuz. Ebenso Schüsse von Dorian Onofrei oder Simon Schön wurden entweder vom Torwart oder der vielbeinigen Abwehr zunichte gemacht.
In der letzten Minute der ersten Halbzeit musste Aindlings Torwart einen Schuss zur Ecke klären. Diese wurde von der Nummer 10 gekonnt ins lange Eck verwandelt.

Die zweite Halbzeit verlief genau anders als die Erste. Die Ottmaringer kamen immer besser ins Spiel und sezten die Gastgeber stark unter Druck. In der 38. Minute fiel dann das verdiente Führungstor für Ottmaring. Doch im Gegenzug spielte Simon Schön einen tollen Pass auf Raffi Hegenauer und dieser enteilte drei Abwehrspielen und gab dem Torwart ebenso das Nachsehen.
Nun schöpfte man wieder Hoffnung, jedoch in der 45. Minute erhielten die Gäste einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, der sicher zum 3:2 verwandelt wurde. In der 50. Minute hatte wiederum Raffi Hegenauer eine Riesenchance, aber der Torwart entschärfte die Situation sicher. Dann in der 52. Minute fiel die endgültige Entscheidung zugunsten der Ottmaringer durch einen Gästgestürmer, der der Aindlinger Abwehr entwischte und das 4:2 erzielte.

Aber Kopf hoch Jungs, es geht trotzdem weiter.

TSV Aindling:
Lucas Burger, Michael Wegele, Maxi Schillinger, Christian Dauber, Julian Schneider, Dorian Onofrei, Lukas Treffer, Johannes Schön, Max Gradl, Simon Schön, Raphael Hegenauer, Thomas Eberhardt, Nico Hofbauer

Artikel wurde erstellt von Harry Bittner, geändert von Jörg Jacobi
621 x gelesen | 6 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Michael Wegele als Abwehrspieler nicht wegzudenken
Simon Schön im 2-Kampf
das wäre das 2:0 gewesen
Dori im Vorwärtsgang
Autsch, Max !!
in der zweiten Halbzeit war die Abwehr um TW Lucas Burger vielbeschäftigt
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...