RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - D1-Jugend

Arif Göksu im Angriff

TSV Kühbach - SG Aindling/Petersdorf 3:5 (2:1)

D1 Tabellenführer nach grandioser Aufholjagd

19.10.22 22:05 (ts) Weiter erfolgreich unterwegs ist die D1 der SG Aindling/Petersdorf nach einem 3:5 Auswärtssieg beim TSV Kühbach. Dabei hieß es nach 40 Spielminuten noch 3:1 für die Kühbacher und 3 Punkte waren in weiter Ferne. Aber der Reihe nach.

Die ersten zehn Spielminuten waren relativ ausgeglichen und beide Teams tasteten sich ab. Nach einem starken Durchbruch von Sebastian Bauderer über den linken Flügel konnte der Torwart in letzter Sekunde abwehren aber den Abpraller musste Arif Göksu (12.) nur noch zum 0:1 über die Linie drücken. Danach plätscherte das Spiel etwas dahin. Die letzten Pässe wurden nicht mehr sauber gespielt und damit kam auch Unsicherheit in unser Spiel. Mit einem Freistoß in den Torknick dann der 1:1 Ausgleich (22.) und nur kurz darauf sogar die Führung (24.) der Kühbacher nach einem Eckball der sehr schlecht von uns verteidigt wurde. Mit 2:1 ging es auch in die Halbzeit in der man sich viel für den zweiten Spielabschnitt vorgenommen hatte.

Aber der Start ging gründlich daneben. Mit dem ersten Angriff der Gastegeber sogar die 3:1 Führung (32.) für den TSV Kühbach. Jetzt setzte es wütende Angriffe der SG Aindling/Petersdorf und man wollte nochmal alles probieren. In der 40. Spielminute dann der Anschlusstreffer zum 2:3 durch Alexander Stockebrand aus dem Gewühl heraus. Nur eine Minute später drosch Felix Bauer eine schöne Flanke von Sebastian Bauderer zum viel umjubelten 3:3 Ausgleich unter die Torlatte. Jetzt war nur noch ein Team am Drücker. Unsere SG machte weiter Dampf und zeigte den mitgereisten Zuschauern das sie noch mehr wollten. In der 53. Spielminute setzte sich Alexander Stockebrand wunderbar durch, legte ab auf den völlig freistehenden Daniel Roth, der wiederum souverän zur 3:4 Führung links unten einschieben konnte. Auf Vorlage von Arif Göksu dann auch noch das 3:5 durch Alexander Stockebrand.

Eine ganz tolle Leistung des Teams nach diesem Rückstand nochmal so zurückzukommen. Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel ist man aktuell der verdiente Tabellenführer. Diese Tabellenführung gilt es bereits am Samstag 10:00 Uhr im Spitzenspiel beim SC Mühlried (2.Platz) zu verteidigen.

Für die SG spielten und trafen:
Laurin Jäger (TW), Philip Kein, Alexander Sing, Alexander Stockebrand (2), Sebastian Bauderer, Jakob Schlecht, Daniel Roth (1), Arif Göksu (1), Felix Bauer (1), Elias Stegmeir, Lukas Ehleider, Noah Eckert

Artikel wurde erstellt von Thomas Schlecht
123 x gelesen | 4 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Alexander Stockebrand gibt Gas
Jakob Schlecht
TSV Kühbach im Angriff
Philip Kein und Alexander Stockebrand
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.
U 13 KK Agsb 5SUNTorediff.Punkte
1SG Aindling / Petersdorf 1871024:717+22
2JFG Weilachtal 1860225:718+18
3SC Mühlried851219:136+16
4VfR Neuburg / Donau841313:112+13
5TSV 1896 Rain U12831413:16-3+10
6JFG Lech-Schmutter831412:16-4+10
7JFG Donaumoos821513:19-6+7
8SG SC Griesbeckerzell / SV Obergriesbach / FC Affing / DJK Gebenhofen820614:29-15+6
9TSV Kühbach802617:32-15+2
© tsv-aindling.de, 19.11.22 14:00

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...