RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - Jugendfußball - D1-Jugend

Wichtiges Tor per Kopf zum 3:1 Philipp Jacobi

TSV Friedberg - TSV Aindling 2:3 (1:2)

Dramatik bis zum Schluss beim Auswärtssieg

10.04.10 15:36 (habi/jj) Ein spannendes Spiel bekamen die Zuschauer in Friedberg zu sehen. Beim Abpfiff konnte Aindlings U-13 ihren zweiten Auswärtssieg in dieser Saison bejubeln. Doch bis dahin hatten die Aindlinger viel zu tun. In der 6. Minute erzielte Raphael Hegenauer die Führung für Aindling.

Zwei Friedberger Abwehrspieler brachten den Ball nicht aus dem Sechzehner, Raffi setzte sich energisch durch und schoss den Ball über die Torlinie. Aber jetzt setzten die Friedberger die Gäste ordentlich unter Druck. Nach einem strammen Schuss aus sechzehn Metern rettete der Pfosten die Führung für Aindling.
Bei einem der wenigen Vorstöße der Gäste fiel in der 22.Minute das 2:0. Wiederum Raffi Hegenauer erkämpfte sich auf der linken Seite den Ball, seine Flanke versenkte Maxi Gradl. Doch die Gastgeber erspielten sich immer mehr Chancen. Die 27. Minute brachte den Anschlusstreffer für Friedberg. Ein Freistoß von der linken Seite flog durch den Strafraum und ein Friedberger Spieler hämmerte den Ball unhaltbar ins Netz.

Die zweite Halbzeit begann besser für die Gäste. In der 35. Minute verfehlte ein Schuss von Max Gradl nur knapp das Tor. Im Anschluss an eine Ecke in der 27. Minute konnte ein Kopfball von Philipp Jacobi nur mit Mühe abgewehrt werden. Der abgewehrte Ball kam zurück zu Johannes Schön und dessen Flanke versenkte diesmal Philipp Jacobi mit dem Kopf unter die Latte zum 3:1. Jetzt blieb Aindling dran und hatte etwas mehr vom Spiel. Doch Friedberg war immer gefährlich und Aindlings Abwehr hatte einiges zu tun.
In der 46.Minute gab es Freistoß für die Gastgeber. Der Freistoß wurde in den Strafraum getreten und mit einem Kopfball überwand die gute Spielerin mit der Nummer 9 Aindlings Torwart.

Nun erspielten sich die Gäste riesige Kontermöglichkeiten. Dreimal tauchten Aindlings Stürmer alleine vor dem Torwart auf doch dieser ließ sich nicht mehr überwinden.

Aufgrund der zweiten Halbzeit und der geschlossenen Mannschaftsleistung geht der knappe Sieg doch in Ordnung.

TSV Aindling:
Lucas Burger, Michael Wegele, Maxi Schillinger, Christian Dauber, Julian Schneider, Philipp Jacobi, Tobias Huber, Johannes Schön, Max Gradl, Simon Schön, Raphael Hegenauer, Lukas Treffer, Dorian Onofrei, Thomas Eberhardt

Artikel wurde erstellt von Harry Bittner, geändert von Jörg Jacobi
654 x gelesen | 9 Fotos
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Libero Julian Schneider wieder eine sehr solide Leistung
Raphael Hegenauer Torschütze zum 1:0..... Rafhi du bist einfach Spitze
elegantes annehmen Drehung, Schuss, Tor so ist´s schön, Torschütze Maxi Gradl
hatte heute viel zu tun und machte seine Sache gut TW Lucas Burger
FDB-Torschützin zum 2:3 Anschlusstreffer (da schauen die Jungs)
Kapitän, Antreiber und Spielmacher alles in einem, Johannes Schön
immer ein Lächeln im Gesicht unser Schelm "Philipp"
sehr treue D-Jugend Fans: Auch genannt "Ältestenrat"
Hallo Sandra, gute Besserung!!!!!!!!!
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...