RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Volleyball

Sieg und Niederlage wiederholen sich

Damen I gegen FSV Marktoffingen III und SV Mauerstetten

14.11.10 19:34 (fb) Vergangenen Samstag fand der 3. Spieltag der I. Volleyballdamenmannschaft des TSV Aindling auswärts gegen die Gastgeber aus Marktoffingen und dem SV Mauerstetten statt.

Im ersten Satz des ersten Spieles gegen Marktoffingen ging es in erster Linie darum ins Spiel zu finden. Auf beiden Seiten war es ein sehr ausgeglichenes Spiel mit wenig Höhen und Tiefen. Nur am Schluss ging es nochmals heiß her, wobei die Aindlingerinnen die Nerven behielten und den 1. Satz für sich einheimsen konnten.
Der 2. Satz war schon etwas turbulenter da die Aindlingerinnen sich durch den Seitenwechsel in "die Höhle des Löwen" begeben mussten. Die Fans des FSV Marktoffingen traten in großer Anzahl in Erscheinung und äußerten ihren Unmut über das gute Spiel der Aindlinger Volleyballerinnnen oft mit verbalen Entgleisungen. Dies machte den Damen des TSV Aindling anfangs enorme Schwierigkeiten, doch die schüttelten ihre schlechte Phase ab und gewannen auch den zweiten Satz mit 25:21.
Nun hatten die Mädels leichtes Spiel - die jungen Mädchen des FSV Marktoffingen waren durch die eigenen (lautstarken) Fans anscheinend so irritiert, daß sie nicht mehr richtig ins Spiel fanden und so zogen die Aindlingerinnen mit 17:25 davon und beendeten das Spiel mit einem klaren Sieg von 3:0.

Nach über 2 1/2 Stunden Pause ging es in das zweite Spiel gegen den SV Mauerstetten.
Die Aindlinger Mädels fanden im 1. Satz einfach nicht ins Spiel, machten viele Annahmefehler und verloren letztlich mit 11:25. Diese Unkonzentriertheit zog sich auch in den zweiten Satz mit hinein, nur gegen Ende zeigte sich noch ein kleiner Lichtblick nachdem man 7 Punkte in Folge mit guten Aufschlägen und tollen Kontern erarbeitet hatte. Letztlich ging aber auch dieser Satz mit 22:25 an die Gegnerinnen.
Der Trainer, Fabian Brenner, motivierte für den letzten Satz die Aindlinger Spielerinnen nochmals, indem er darauf hinwies, die Vorgaben seien bereits erfüllt und die Damen nun mit "freiem" Kopf ihr Spiel machen sollten. Doch offensichtlich forderten die Spielerinnen zu viel von sich selbst, lieferten dadurch ein verkrampftes Spiel und gaben auch den letzten Satz mit 23:25 knapp an den SV Mauerstetten ab.

Für Aindling spielten:
Jasmin Abt, Katrin Braun, Angie Förg, Sandra Mann, Barbara Schwab, Simone Steinherr, Annika Westenkirchner und Tina Zitzmann.

Artikel wurde erstellt von Fabian Brenner
766 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...