RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - II-Mannschaft

TSV Aindling 2 - SV Obergriesbach 2:1 (2:0)

Derbysieg, Aindling überflügelt Obergriesbach

12.11.18 07:18 (tom) Die Aindlinger Zweite siegte in einem hart umkämpften aber tollen Duell die Elf aus Obergriesbach knapp mit 2:1 und rangiert damit jetzt auf Rang 2 der Tabelle. Gewinnt man auch noch das Nachholspiel nächsten Sonntag in Hörzhausen überwintert man auf diesem Platz.

Die Aindlinger legten los wie die Feuerwehr und zündeten in den ersten 25 Minuten ein richtiges Feuerwerk. Mit teils tollen Kombinationen rollte Angriff auf Angriff auf das Gästetor. Nach einem tollen Pass von Kurz stand Ettinger plötzlich frei vor dem Gästetor und vollstreckte eiskalt. Und es ging so weiter. Grammer schickte Kurz auf die Reise, dessen Querpass Gradl nur noch ins Tor einschieben musste. Die Gäste waren wohl etwas überrascht von der Anfangsoffensive und konnten sich beim Torhüter bedanken, der gegen den völlig freistehenden Kurz das vorentscheidende 3:0 verhinderte. Ab Minute 30 ließen die Gastgeber aber ein wenig nach und die Gäste übernahmen das Kommando. Bis auf einen Freistoß von Eisner brachten sie jedoch keine Gefahr ein.

Nach der Pause wirkte das Spiel dann sehr zerfahren und spielte sich die meiste Zeit im Mittelfeld ab. Durch viele kleine Fouls und Nicklichkeiten, die gelbe Karten zu Folge hatten, kam auch immer mehr Unruhe rein. Aus dem Nichts dann der Anschlusstreffer für die Gäste. Nach einem Freistoß herrschte Unruhe im Aindlinger Strafraum und Max Reisch stocherte den Ball zum 1:2 ins Tor. Danach hätte Kurz bei einem weiteren Alleingang den Deckel drauf machen können, aber der Ball kullerte Zentimeter am Gehäuse vorbei. Nach einem Freistoß von Ettinger setzte Grammer den Kopfball knapp neben das Tor. Auf der Gegenseite wechselte sich der „eigentlich verletzte“ Kinzel ein, was gleich zu ein paar gefährlichen Situationen führte. Zwei seiner Freistoße zischten nur knapp am Tor vorbei und eine Hereingabe auf Eisner klärte TW Peltzer in letzter Sekunde.
Aindling warf jetzt alles rein und kämpfte mit allem was sie hatten um die 3 Punkte. Ohne Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter dann zeitnah ab, was zu einem richtigen Jubelsturm auf Aindlinger Seite führte.

Artikel wurde erstellt von Thomas Grammer
Weitere Artikel zum gleichen Thema:
210 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...