RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - II-Mannschaft

TSV Aindling 2 - FC Tandern 0:3 (0:1)

Spitzenreiter zu stark für Aindlinger Zweite

18.03.19 07:20 (tom) Wie in der Vorrunde musste die Aindlinger Zweite das erste Spiel gegen Tandern bestreiten. Wie in der Vorrunden unterlagen sie dem Spitzenreiter mit 0:3 Toren. Die Gäste präsentierten sich einfach als cleverere Mannschaft und lassen sich den Platz 1 wahrscheinlich nicht mehr nehmen.

Eigentlich wollten die Hausherren die Anfangsphase bestimmen, aber es kam ganz anders. Tandern bestimmte die Anfangsphase und Angriff auf Angriff rollte auf das Aindlinger Tor. Eine schöne Einzelaktion von Reuter führte zum 1:0, als er den Ball vom Sechzehner Eck ins rechte Tordreieck zirkelte. Bei dein Aindlinger war Verunsicherung zu erkennen, die einfachsten Ballstaffeten klappten nicht und etliche Bälle versprangen bei der Ballannahme. Philipp Specht verhinderte mit einer Glanztat gegen Reuter das 2:0 in der 25 Minute. Das war wie ein Hallo Wach Effekt für die Hausherren. sie kämpften sich ins Spiel zurück und erarbeiteten sich ein Übergewicht. Jacobi setzte einen Kopfball und einen Schuss nur knapp neben das Gehäuse, Ettingers Schuss ging ebenfalls über das Tor. Die beste Chance hatte Markus Kurz, der von Gradl freigespielt wurde, aber am Torwart scheiterte. Der Torjäger hat aktuell einfach nicht das Glück auf seiner Seite. Kurz vor der Halbzeit fischte der Torwart nochmal einen Schuss von Jacobi aus dem Eck. Der Ausgleich wäre zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient gewesen, da Tandern sich zu sehr auf dem 1:0 ausruhte.

Nach der Pause entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Aindling wollte den Ausgleich, konnte sich aber keine zwingenden Torchancen erarbeiten, da die Abwehrreihe der Gäste sehr sicher stand und robust zu Werke ging. Um die 60. Minute dann die entscheidende Situation des Spiels. Jacobi war durch, doch sein Schuss war zu schwach und landete beim Keeper. Fast im Gegenzug machten es die Gäste besser und spielten ihre Cleverness aus. Einen Querpass nahm Loskot auf und zirkelte diesen aus 18m in den Winkel. Die Entscheidung.
Auf der anderen Seite scheiterte Kurz mit einem Kopfball am Keeper. Das 3:0 der Gäste resultierte nach einer Ecke.

Damit setzen sich die Gäste von der Konkurrenz ab und haben nun 7 Punkte Vorsprung auf Obergriesbach und 9 Punkte auf uns. Für uns gilt es trotzdem nicht aufzugeben. Der zweite Platz ist immer noch erreichbar und hier wird sich mit Sicherheit ein heißer Kampf zwischen Obergriesbach und Aindling entwickeln.

Artikel wurde erstellt von Thomas Grammer
Weitere Artikel zum gleichen Thema:
175 x gelesen
Datenschutz-Grundverordnung
Im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.
Es werden keine Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können, es werden keine Informationen weitergegeben. Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...