RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball

Niederlage durch gravierende Fehler bringt uns in Not

2. Mannschaft weiter vorne in der Tabelle

25.09.17 18:25 (joki) Man hatte sich einiges vorgenommen gegen den Tabellenführer, aber nach zwei Minuten war alles über den Haufen geworfen. Ein leichter Ball wurde dem Gegner in die Füsse gespielt, Angriff Nördlingen, Ecke kurz ausgeführt, Ball an den ersten Pfosten und 0-1. Eine Reihe von Fehlern, die man dachte hinter sich zu haben. Das 1-1 durch einen tollen Kopfball von Julian Mayr nach Ecke David Englisch ließ hoffen.

Nach dem Wechsel, man war mittlerweile 11 gegen 10 Mann, Rot für einen Nördlinger war überzogen, aber man machte einfach das Ding, sprich 2-1 nicht, im Gegenteil, wieder ein Abwehrfehler und es stand 2-1 für den Gast. Das man dann etwas mehr investierte und zum Ausgleich durch Simon Fischer kam, sei nur am Rande erwähnt. Wieder passte man nicht auf (92. Minute !) und es stand 2-3, Abpfiff und damit ist man jetzt absolut und voll im Abstiegskampf.
Stellt man diese persönlichen Fehler nicht ab, bringt man die sich bietenden Chancen nicht ins Tor und bringt jeder Spieler nicht 100 % auf den Platz, dies ist der Ist-Zustand, dann droht der Megagau! Insgesamt ist die Raumaufteilung, das Spiel hinten und vorne sicher besser geworden, aber wo sind die Punkte! Sicher machen wir uns von der Führung auch Gedanken, dies täglich und stündlich, welche Fehler wir bei der Kader-Zusammenstellung gemacht haben könnten, aber wir haben dem vorhandenen Kader vertraut, der meiner Meinung nach auch für die Plätze 5 - 8 reichen müsste, aber wir schlagen uns immer wieder selbst. Und wenn dann einzelne, wichtige Spieler ihr wahres Können fast nie zeigen, dann wird es schwer. Trainer Thomas Wiesmüller hat viel Arbeit vor sich, es ist eine Mega-Aufgabe bei noch 10 Spielen in diesem Jahr. Wir stehen jetzt schon wieder seit 14 Tagen bei 9 Punkten, kommen trotz immer wieder kehrendem Lob nicht weiter. Das derzeit ein Patrick Modes ganz wichtig wäre steht außer Zweifel, auch ein Lukas Wiedholz in der Form vor seiner Verletzung geht ab, auch vorne ein aggressiver Daniel Ritzer, aber was hilft jammern, es sind die Spieler gefordert, die zur Verfügung stehen.

Noch stehen 4 Spiele in der Vorrunde an, in Gundelfingen, gegen Aystetten, in Grönenbach und gegen Memmingen II, ich möchte jetzt keine Hochrechnung machen, will auch niemand unter Druck setzen, die Mannschaft kommt sowieso mit jeder Niederlage mehr unter Druck, aber 10 Punkte wären geil, 7 Punkte fast zu wenig. Was jetzt ganz wichtig ist und wäre, Ruhe bewahren, obwohl dies schwer ist, die Mannschaft auch auswärts unterstützen, am kommenden Samstag nach Gundelfingen mitfahren, dann zuhause gegen Aystetten am Tag der Deutschen Einheit dabei sein, dann ist eine Woche Pause und dann geht es nach Bad Grönenbach, hier würden wir bei genügend Mitfahrer gerne einen Bus einsetzen und dann zuhause gegen Memmingen II. Bisher ist man mehr als enttäuscht, aber helft den Spielern jetzt, unterstützt die Jungs, wir wollen dort unten weg.

Noch kurz zu unserer 2. Mannschaft, die schlugen den BC Aichach II klar mit 9-0 Toren, es hätte ein noch höheres Debakel für die Gäste geben können. Doch ist dies kein Maßstab für das was jetzt kommt. Am Freitag zuhause ab 19:00 Uhr Wulfertshausen II, dann am 03.10. in Igenhausen und am 06.10.17 wieder zuhause ab 18:30 Uhr gegen Mühlhausen. Kommt man hier ungeschoren durch, dann ist man ein großes Stück dem Ziel näher gekommen. Derzeit steht man ganz oben in der Tabelle und dies möchte man so lange wie möglich halten!

Artikel wurde erstellt von Josef Kigle
137 x gelesen
Facebook
Facebook-Nutzer die hier "Gefällt mir" klicken, empfehlen diesen Artikel auf Ihrer Facebook-Pinnwand weiter.
Haftungsausschluss und Datenschutzerklärung
The Social Network
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...