RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - II-Mannschaft

TSV Aindling Amateure - TSV Friedberg 0:2 (0:0)

Aindlings Amateure hat`s jetzt auch erwischt

10.04.17 15:16 (tom) Im vierten Spiel nach der Winterpause erwischte es auch die Aindlinger Amateure. Gegen den TSV Friedberg mussten sie eine bittere 0:2 Niederlage einstecken. Eigentlich wollte sich die Elf für die unglückliche Niederlage aus dem Hinspiel rächen, doch dieses Vorhaben misslang.

Nach den längerfristigen Ausfällen von Bader, Schön und Simones gesellte sich nach dem Freitagtraining auch noch Grammer dazu. Somit musste die Elf wieder umgebaut werden.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem Aindling mehr Ballbesitz hatte. Die Friedberger lauerten auf Konter, konnten aber keine wirkliche Torchance verzeichnen. Auch bei den Aindlinger hakte es ein wenig. Der letzte Pass war zumeist sehr ungenau. Einzig ein Schuss von Aschenmeier und eine Direktabnahme von Greiner konnte als Torchance verbucht werden.

Nach der Pause wollten die Gastgeber das Geduldspiel für sich entscheiden, aber die Friedberger wurden immer stärker. Vor allem in der Zentrale waren sie den Aindlingern zu Beginn des zweiten Durchgangs überlegen. Nach einem Warnschuss zu Beginn von Halbzeit zwei, schepperte es nach einem Standard. Der Angreifer wurde völlig allein gelassen und konnte zur Führung einschieben. Aindling wirkte geschockt und musste 10 Minuten später nach einem langen Ball den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Als sich die Friedberger mit einer Gelb-Roten Karten in den letzten 20 Minuten selbst schwächten, keimte noch einmal Hoffnung auf. Trotz der Verspieltheit einiger Akteure, die den Ball einfach nicht abspielen wollten, kamen die Gastgeber zu guten Chancen für einen Anschlusstreffer.
Ein Freistoß von Ettinger segelte nur knapp über die Latte, ebenso ein Freistoß von Greiner. Aschenmeier nahm allein vor dem Torhüter statt dem rechten Innenrist den Spitz und verzog. Ein 16m Knaller von Aschenmeier prallte an das Lattenkreuz und zu guter Letzt verfehlte auch noch ein Schuss von Jakob nur knapp das Gehäuse. Bei den Standards war zu meist der Torhüter zur Stelle und klärte die Bälle aus dem 5m Raum. Die Aindlinger hätten jetzt noch ewig spielen können, aber ein Tor wäre ihnen wahrscheinlich nicht gelungen…

Gegen etwas bessere Gegner fehlt der jungen Truppe einfach noch die Cleverness in einigen Situationen. Sobald sie einen Fehler machen, werden diese vom Gegner gnadenlos bestraft. Aber das sollte man im Lernprozess einberechnen und spätestens zur nächsten Saison abzustellen sein.

Aufstellung:
Wiesmüller, Aschenmeier, Wittmann, Haas (ab 46. Bühler), Riemer (ab 46. Schwegler), Jakob, Huber, Ettinger, Jacobi, Greiner, Gradl (ab 46. Heigemeier)

Artikel wurde erstellt von Thomas Grammer
114 x gelesen
Facebook
Facebook-Nutzer die hier "Gefällt mir" klicken, empfehlen diesen Artikel auf Ihrer Facebook-Pinnwand weiter.
Haftungsausschluss und Datenschutzerklärung
The Social Network
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...