RSS-Feed Login 

Herzlich Willkommen beim TSV Aindling 1946 e.V.

Fußball - II-Mannschaft

SF Friedberg - TSV Aindling Amateure 0:3 (0:1)

Gradl mit Doppelpack in Friedberg

03.04.17 14:04 (tom) 9 Punkte aus 3 Spielen, das was das Ziel der Aindling Amateure nach der Winterpause. Mit dem 3:0 Erfolg in Friedberg gelang dieses Unterfangen. Beachtlich ist auch, dass die Elf zum dritten Mal in Folge ohne Gegentreffer blieb. Auch wenn es gegen Mannschaften im unteren Tabellendrittel ging, muss dies erst einmal geschafft werden.

Die Voraussetzungen im Spiel gegen Friedberg waren gar nicht so gut, mussten neben den länger Verletzten auch noch auf Jakob und Wittmann verzichtet werden. Doch die Mannschaft rückte zusammen und holte verdient die 3 Punkte.

Die Anfangsphase in Friedberg begann vielversprechend. Greiner und Gradl hatten gleich Einschussmöglichkeiten, die jedoch nichts einbrachten. Die Aindlinger passten sich im Anschluss dem schwachen Niveau der Friedberger an und es entstand ein Sommerkick. Als Reiner Ivenz im Strafraum gefoult wurde, traf Patrick Greiner per Foulelfmeter zur Führung. Diese Führung verwalteten die Gäste bis zur Pause. Die Friedberger hatten zwar keine Torchancen waren jedoch durch ihre schnellen Angreifer immer gefährlich. Doch Haas und Jacobi standen in der Innenverteidigung sicher.

Nach der Pause wollten die Aindlinger so schnell wie möglich den zweiten Treffer. Sie druckten auf das Tempo aber scheiterten vor dem Tor kläglich. Auch ein Foulelfmeter, getreten von Thomas Grammer, landete neben statt im Tor. Für die Erlösung sorgte dann in der 60. Minute Max Gradl, der eine Hereingabe von Frank Aschenmeier eiskalt vollstreckte. Jetzt war das Spiel gelaufen und die Aindlinger hätten das Ergebnis gerne auf 5-6 Tore erhöhen können. Max Gradl gelang nach einem Zuspiel von Grammer nur noch der 3:0 Endstand.

Insgesamt kann die Elf von Grammer/Groß mit dem Start nach der Winterpause zufrieden sein. Auch wenn man nicht immer gute Vorstellungen zeigte, die Punkte sind auf Ihrer Habenseite. Zudem darf nicht vergessen werden, dass mit den länger Verletzten Schön, Simones, Bader und Ettinger wichtige Stützen fehlen. Letztgenannter konnte zumindest gegen Friedberg sein Comeback feiern. Die anderen sollten im Laufe der nächsten Wochen wieder ins Training einsteigen.

Aufstellung:
Wiesmüller (ab 70. Specht), Aschenmeier, Jacobi, Haas, Schwegler, Heigemeier, Huber, Greiner (ab 30. Ettinger), Grammer, Ivenz (ab. 55 Bühler), Gradl

Artikel wurde erstellt von Thomas Grammer
125 x gelesen
Facebook
Facebook-Nutzer die hier "Gefällt mir" klicken, empfehlen diesen Artikel auf Ihrer Facebook-Pinnwand weiter.
Haftungsausschluss und Datenschutzerklärung
The Social Network
aindlingTV
Keine Videos zum Artikel vorhanden.
Fotos
Keine Fotos zum Artikel vorhanden.
Termine
Keine Termine zum Artikel vorhanden.
B-Klasse AICSUNTorediff.Punkte
1BC Rinnenthal II26231294 : 16+7870
2TSV Hollenbach II26222286 : 18+6868
3SV Obergriesbach26175453 : 23+3056
4TSV Aindling II26154766 : 32+3449
5TSV 1862 Friedberg II261231152 : 44+839
6SV Wulfertshausen II261231145 : 48-339
7SC Griesbeckerzell II261221257 : 55+238
8SC Mühlried II261221243 : 52-938
9SC Eurasburg261051160 : 53+735
10SSV Alsmoos-Petersdorf II261021444 : 62-1832
11FC Igenhausen26821642 : 71-2926
12SF Friedberg II26412131 : 100-6913
13TSV Kühbach II26332027 : 76-4912
14TSV Rehling II26251925 : 75-5011
© ergebnisse.bfv.de, 03.06.17 18:00

Sponsoren des
TSV Aindling:


Bitte warten...